Mana und die Manakünste

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mana und die Manakünste

Beitrag  Das System am So Jan 03, 2016 2:47 am

Jedes Wesen kann eine von drei Manakünsten erlernen. Welche es letztendlich ist, hängt von der Mana-Art ab, die das Wesen in sich trägt. Es gibt elementares, weltliches und seelisches Mana. Jede Mana-Art befähigt den Träger zu einer anderen Manakunst.

Elementares Mana: Beschwörung
Das elementare Mana ermöglicht die Beschwörung. Mit dieser Manakunst kann man eines der sieben Elemente erzeugen und kontrollieren. Dazu gehört Feuer, Wasser, Wind, Erde, Elektrizität, Licht und Finsternis. Elementares Mana kommt wiederum in sieben verschiedenen Variationen vor, weshalb man in der Regel nur ein Element beherrschen kann. Es gibt aber auch Wesen, die mehrere Manavariationen in sich tragen und deshalb mehrere Elemente beherrschen können. Die maximale Anzahl an erlernbaren Elementen liegt bei 3.

Weltliches Mana: Zauberei
Das weltliche Mana ermöglicht die Zauberei. Grundsätzlich geht es bei der Zauberei darum, das Mana nach seinen Belieben zu verformen und so den gewünschten Effekt zu erzielen. Deshalb ist die Zauberei sehr komplex und benötigt ein umfangreiches Wissen über Mana.
Damit auch wirklich jeder die Zauberei nutzen kann, gibt es die Magieschreiber, die neue Zauber kreieren und deren Nutzung niederschreiben. Diese Schriften sind wie Bedienungsanleitungen für die verschiedenen Zauber, die sie herausgefunden haben.

Seelisches Mana: Seelenkraft
Seelisches Mana ermöglicht die Nutzung der Seelenkraft. Die Seelenkraft wird durch die eigene Seele definiert. Desto größer und stärker die Seele, desto mehr seelisches Mana steht dem Anwender zur Verfügung. Das seelische Mana kann dann für verschiedene Zwecke verwendet werden. Es kann z. B. die physische Kraft drastisch steigern, in neutralen Energieladungen abgefeuert werden oder auch in einem Gegenstand manifestiert werden.


Alle Mana-Arten haben eines gemeinsam: Egal für was man es auch verwendet, nachdem es seinen Zweck erfüllt hat, kehrt es nach und nach zum Anwender zurück. Es geht nie unwiederbringlich verloren.

Das System

Anzahl der Beiträge : 14
Suchtis : 1290
Anmeldedatum : 02.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten